ID der aktuellen Seite: 101
22.02.2019

Nachhaltigkeitsziele: Die Zivilgesellschaft koordiniert sich

Die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG) der UNO möchten eine gerechtere Welt schaffen. Die liechtensteinische Regierung hat sich im Herbst 2015 dazu bekannt, sich an der Zielerreichung der SDGs zu beteiligen. Nun herrscht auch Aufbruch in der Zivilgesellschaft. 2018 wurde  die „Vereinsübergreifende Arbeitsgruppe SDGs“ gegründeten, welche aus sechs Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft besteht. Nebst der VLGS engagiert sich auch das Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit sowie die Zukunftswerkstatt in der Arbeitsgruppe.

Unter dem Titel «Die UNO-Nachhaltigkeitsziele in Liechtenstein umsetzen. Was leistet die Zivilgesellschaft?» brachte die „Vereinsübergreifende Arbeitsgruppe SDGs“ - in einem ersten Workshop im Haus Gutenberg Balzers über 50 Vertretende von Verbänden, Vereinen, Stiftungen sowie Interessierte zusammen. 

Im Zentrum des Abends stand die Diskussion über die Rolle der liechtensteinischen Zivilgesellschaft in der Umsetzung der SDGs. Nach einer Einführung zu den SDGs, erstellten die Teilnehmenden vor Ort eine Landkarte der verschiedenen Akteure und deren Projekte.

 

Die 17 SDGs und ihre Unterziele als PDF-Download

 

Medienberichte

 

Bürger wollen sich für eine bessere Welt und Liechtenstein einsetzten, Liechtensteiner Volksblatt, 22.2.2019

 

Nachhaltigkeitsziele: Aufbruch der Zivilgesellschaft, Liechtensteiner Vaterland, 19.2.2019